Voraussetzungen der Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen gegen Gesellschafter und GmbH-Geschäftsführer durch den Minderheitsgesellschafter

Inhalt: Schadenersatzansprüche Gesellschaft gegen Gesellschafter, Schadenersatzansprüche Geschäftsführer Minderheitsgesellschafter, Minderheitsgesellschafter, actio pro socio, Einberufungsverlangen Minderheitsgesellschafter, Anfechtungsklage, Beschlussfeststellungsklage, Leistungsklage im Wege der actio pro socio, Gesellschafterklage. Die Notwendigkeit der Herbeiführung eines Gesellschafterbeschlusses über die Erhebung von Schadenersatzansprüchen […]

Voraussetzungen der Durchsetzung von Schadenersatzansprüchen gegen Gesellschafter und GmbH-Geschäftsführer durch den Minderheitsgesellschafter Artikel öffnen »

Anrechnung laufender Zahlungen
auf den Ausgleichsanspruch gemäß § 89 b HGB.

Den Volltext dieser Entscheidung finden Sie hier. Grundsätzlich verstoßen vertragliche Regelungen, mit denen eine Einschränkung des Handelsvertreterausgleichs vor Beendigung des Handelsvertretervertrags erfolgt, gegen die zwingende Vorschrift des § 89b Abs. 4 Satz 1 HGB und

Anrechnung laufender Zahlungen
auf den Ausgleichsanspruch gemäß § 89 b HGB.
Artikel öffnen »

Nach oben scrollen