Jörg Streichert

Gesellschafterstreit in der GmbH – Die einstweilige Verfügung

Wenn ein Gesellschafter es schafft, nach einem umstrittenen Beschluss vorläufig seine Position durchzusetzen, kann er oft dauerhaft die Richtung bestimmen. Beispielsweise kann ein Geschäftsführer, dem die Ausübung seiner Tätigkeit vorläufig untersagt wird, schwerlich seine Rolle […]

Gesellschafterstreit in der GmbH – Die einstweilige Verfügung Artikel öffnen »

Die stille Gesellschaft – Typisch oder atypisch

Betrachten Sie die Vorzüge typischer und atypischer stiller Gesellschaften als strategisches Finanzierungsinstrument für Unternehmen und Investoren: rechtliche und steuerliche Vorteile, maßgeschneiderte Vereinbarungen und optimale Nutzung flexibler Gestaltungsmöglichkeiten zur Erreichung Ihrer Finanzierungs- und Beteiligungsziele.

Die stille Gesellschaft – Typisch oder atypisch Artikel öffnen »

Herausforderungen beim Tod eines Alleingeschäftsführers einer GmbH

Beim Tod des einzigen Geschäftsführers einer GmbH wird die Gesellschaft handlungsunfähig. Die Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit erfordert die Bestellung eines neuen Geschäftsführers, was wiederum die Einberufung einer Gesellschafterversammlung voraussetzt. 

Herausforderungen beim Tod eines Alleingeschäftsführers einer GmbH Artikel öffnen »

Gesellschafterversammlung GmbH: Der Versammlungsleiter

Bei Gesellschafterstreitigkeiten, die in einer Gesellschafterversammlung einer Zwei-Personengesellschaft (50:50 GmbH) ausgetragen werden, ist es von erheblicher wirtschaftlicher Bedeutung, ob Beschlüsse durch einen Versammlungsleiter festgestellt werden können..

Gesellschafterversammlung GmbH: Der Versammlungsleiter Artikel öffnen »

Der korrekte Weg zur Themeneinbringung in einer GmbH-Gesellschafterversammlung

Der korrekte Weg zur Themeneinbringung in einer GmbH-Gesellschafterversammlung. Die aktive Teilnahme an einer Gesellschafterversammlung ist für die Gesellschafter einer GmbH von großer Bedeutung. Gemäß § 50 Abs. 2 des GmbH-Gesetzes (GmbHG) müssen Gesellschafter, die zusätzliche Punkte auf die Tagesordnung bringen möchten, den Geschäftsführer rechtzeitig dazu auffordern.

Der korrekte Weg zur Themeneinbringung in einer GmbH-Gesellschafterversammlung Artikel öffnen »

Gesellschafterstreit: Warum ein Einziehungsbeschluss bei Verstoß gegen die Vorschriften der Kapitalerhaltung § 30 Abs. 1 GmbHG nichtig sein kann.

Gesellschafterstreit: Warum ein Einziehungsbeschluss bei Verstoß gegen die Vorschriften der Kapitalerhaltung § 30 Abs. 1 GmbHG nichtig sein kann. In Anlehnung an das OLG Brandenburg 4 U 214/21, BeckRS 2022, 18027 dürfen Auszahlungen an ausgeschiedene Gesellschafter nicht zur Entstehung oder Vertiefung einer Unterbilanz führen (BGH, II ZR 171/19 und BGH II ZR 391/18).

Gesellschafterstreit: Warum ein Einziehungsbeschluss bei Verstoß gegen die Vorschriften der Kapitalerhaltung § 30 Abs. 1 GmbHG nichtig sein kann. Artikel öffnen »

Gesellschafterstreit Zwei-Personen GmbH – Alternative: Austritt aus der GmbH

Das Gesetz sieht kein Austrittsrecht des GmbH-Gesellschafters vor. Das Austrittsrecht wird meist als Kündigungsrecht gestaltet mit der Folge, dass der Geschäftsanteil entweder von der Gesellschaft übernommen oder eingezogen wird oder die Gesellschaft einen (dritten) Erwerber benennen darf.

Gesellschafterstreit Zwei-Personen GmbH – Alternative: Austritt aus der GmbH Artikel öffnen »

Abenteuer Unternehmensverkauf – Ein einmaliges Projekt für die meisten Unternehmer

Ein Unternehmensverkauf ist oft ein einmaliges Vorhaben im Leben eines Unternehmers. Entscheidend für den Erfolg ist das persönliche Verständnis des gesamten Verkaufsprozesses. Mit diesem detaillierten Guide zum Unternehmensverkauf gebe ich Ihnen nicht nur theoretisches Wissen, sondern auch praktische Werkzeuge an die Hand, um Ihr Unternehmensverkaufsprojekt zu verstehen und damit erfolgreich zu meistern.

Abenteuer Unternehmensverkauf – Ein einmaliges Projekt für die meisten Unternehmer Artikel öffnen »

Rechtsanwalt Gesellschaftsrecht Jörg Streichert
Nach oben scrollen