Telefon, WhatsApp +49 (0) 172 8372372|joerg@streichert.de
­

Verletzung des Auskunftsrechts nach § 51a GmbHG durch den Geschäftsführer

Inhalt: Verletzung Auskunftsrecht, Minderheitsgesellschafter, Gesellschafterstreit, Einsichtsrecht, Informationspflicht, Informationsverlangen, § 51a GmbHG, Überwachung der Geschäftsführung, Sonderprüfung, Informationserzwingungsverfahren, Gesellschafterstreitigkeiten, Anspruchsgegner, Umfang Schadensersatz Ein Gesellschafter einer GmbH hat nach § 51a GmbHG gegenüber der Gesellschaft ein umfassendes Auskunft- und Einsichtsrecht. Dieses Recht hat vor allem für Minderheitsgesellschafter eine große Bedeutung, da sie nur dadurch an Informationen gelangen können, die [...]

Von |Oktober 14th, 2018|Gesellschaftsrecht|0 Kommentare

Gesellschafterstreit – Einziehung GmbH-Geschäftsanteile

Gesellschafterstreit - Praxiswissen zur Einziehung von GmbH-Geschäftsanteilen Gesellschafterstreit unter Gesellschaftern einer GmbH ist leider keine Seltenheit. Das GmbHG regelt den Gesellschafterstreit nur spärlich und rudimentär. Gerade beim Gesellschafterstreit zeigt sich besonders deutlich, wie außerordentlich wichtig es für die Gesellschaft ist, inhaltlich klare und bestimmte Regelungen zur Trennung von Gesellschaftern frühzeitig - am [...]

Von |November 24th, 2017|Gesellschaftsrecht|0 Kommentare

Gesellschafterstreit in der GmbH – Auskunfts- und Einsichtsrecht des GmbH-Gesellschafters

Bei Gesellschafterstreit in der GmbH: Auskunfts- und Einsichtsrecht des GmbH-Gesellschafters - Informationserzwingungsverfahren Jeder Gesellschafter, der nicht aktiv in der GmbH mitarbeitet, hat ein Recht zu erfahren, was in seiner Gesellschaft geschieht, wenn ein Gesellschafterstreit entbrannt ist. Wird gegen seinen Willen gewirtschaftet? Geht in seiner GmbH alles mit rechten Dingen zu? Wie steht die [...]

Von |August 22nd, 2017|Gesellschaftsrecht|0 Kommentare

Gesellschafterausschluss und Geschäftsführer-Abberufung wegen Streit in der Zweipersonen-GmbH

Streitigkeiten zwischen den Gesellschaftern einer GmbH führen nicht selten dazu, dass man den „unliebsamen“ Gesellschafter loswerden möchte. Sofern hierzu keine gesonderten Regelungen in der Satzung vereinbart wurden, kommt im Hinblick auf die Gesellschafterstellung neben der Einziehung ein Zwangsausschluss in Betracht. Ist der betreffende Gesellschafter gleichzeitig Geschäftsführer, wird dieser von der Geschäftsführerposition abzuberufen sein. [...]

Von |Juni 2nd, 2017|Gesellschaftsrecht|0 Kommentare