Telefon, WhatsApp +49 (0) 172 8372372|joerg@streichert.de
­

Stimmverbot des Gesellschafter-Geschäftsführers, BGH Urteil II ZR 77/16

Stimmverbot, Regeln im Rahmen von Beschlussstreitigkeiten bei Beschlussfassung über die Abberufung aus wichtigem Grund, Details zum Stimmrechtsausschluss, Stimmverbot des Gesellschaftergeschäftsführers Stimmverbot des Gesellschafter-Geschäftsführers, bemerkenswertes Urteil des BHG! Mit Urteil vom 4.4.2017 – II ZR 77/16 hat BGH hinsichtlich Stimmverbot des Gesellschafter-Geschäftsführers im Rahmen von Beschlussstreitigkeiten folgende bemerkenswerte Entscheidung getroffen: „Bei der gerichtlichen Überprüfung der Wirksamkeit [...]

Von |Dezember 17th, 2017|Allgemein, Gesellschaftsrecht|0 Kommentare

Gesellschafterstreit in der GmbH – Auskunfts- und Einsichtsrecht des GmbH-Gesellschafters

Bei Gesellschafterstreit in der GmbH: Auskunfts- und Einsichtsrecht des GmbH-Gesellschafters - Informationserzwingungsverfahren Jeder Gesellschafter, der nicht aktiv in der GmbH mitarbeitet, hat ein Recht zu erfahren, was in seiner Gesellschaft geschieht, wenn ein Gesellschafterstreit entbrannt ist. Wird gegen seinen Willen gewirtschaftet? Geht in seiner GmbH alles mit rechten Dingen zu? Wie steht die [...]

Von |August 22nd, 2017|Gesellschaftsrecht|0 Kommentare

Haftung des Alleingesellschafter-Geschäftsführers einer GmbH

Alleingesellschafter-Geschäftsführer in der GmbH: Haftung, Weisungsgebundenheit, Innenhaftungsanspruch Alleingesellschafter-Geschäftsführer: Reichweite einer Haftungsbefreiung Die GmbH kennt - anders als die AG - eine echte Hierarchie der Gesellschaftsorgane. Wenngleich der Geschäftsführer das Vertretungs- und Geschäftsführungsorgan in der GmbH ist, kann er von der Gesellschafterversammlung jederzeit zu jeder erdenklichen Geschäftsführungsmaßnahme angewiesen werden. Im Falle von Meinungsverschiedenheiten ist [...]

Von |Juli 6th, 2017|Gesellschaftsrecht, Handelsrecht|0 Kommentare

Aktuelles zur Haftung des Geschäftsführers für verbotene Zahlungen gem. § 64 GmbHG

Inhalt: Verbotene Zahlung nach Eintritt der Insolvenzreife und Haftung des Geschäftsführers. Geschäftsführer leisten verbotene Zahlungen, wenn sie dies nach dem Eintritt der Insolvenzreife (Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung) tun. Sie laufen Gefahr, diese Zahlungen in der späteren Insolvenzmasse ersetzen zu müssen. Die wichtigste Vorschrift hierzu ist § 64 GmbHG.  Diese Haftung ist sehr weitgehend, da sie sich nicht [...]

Von |Juni 18th, 2017|Gesellschaftsrecht, Handelsrecht|0 Kommentare